2-WELTKRIEG.INFO

 
 

 

 


 

 

2. Weltkrieg Waffen 

Eine erste Differenzierung der im 2. Weltkrieg eingesetzten Waffen kann an Hand des Einsatzortes geschehen. Da der 2. Weltkrieg zu Land, in der Luft und zur See stattfand, bietet es sich an diese Dreiteilung für eine Übersicht der eingesetzten Waffen zu übernehmen:

  • 2. Weltkrieg Waffen Land

  • 2. Weltkrieg Waffen Luft

  • 2. Weltkrieg Waffen See

Nachfolgend sind exemplarisch einzelne Waffen bzw. Waffengattungen aufgeführt. Auch die typischen Transportmittel finden Berücksichtigung.

 

 

Bajonett 2. Weltkrieg

 

 

Land

Die eingesetzten Waffen im 2. Weltkrieg an Land kann man zunächst in Personen bezogene und Fahrzeug bezogene Kategorien unterteilen. Waffen der ersten Kategorie hatten unmittelbar mit dem Soldaten zu tun.

 

 

Waffen 2. Weltkrieg

 

Die üblichen Waffen des Soldaten im zweiten Weltkrieg waren Bajonett, Spaten, Pistole, Handgranate, Gewehr und Maschinenpistole. Waffen wie das so genannte Sturmgewehr fanden im zweiten Weltkrieg erstmalig Ihre Anwendung.

Die zweite Kategorie umfasst Geschütze, Haubitzen, Granatwerfer und Kanonen mit und ohne einem entsprechenden Fahrzeug (Panzer, Lavetten).

Waffen im 2. Weltkrieg Luft

Im 2. Weltkrieg wurden Waffen mit einer Vielzahl von Flugzeugen befördert. Welche Arten sind dort zu nennen? Die Flugzeuge waren ausgerüstet angefangen mit Maschinengewehren bis hin zu Bomben. Ebenfalls transportiert wurden chemische, biologische und atomare Waffen.

Eine grobe Unterteilung der eingesetzten Flugzeuge zum Waffentransport könnte derart geschehen:

  • Aufklärungsflugzeuge

  • Bomber

  • Jagdflugzeuge

  • Transporter

  • Lastensegler

  • Düsenjäger

  • Hubschrauber

Sowohl der Düsenjäger als auch der Hubschrauber kamen als Waffen bzw. als Waffentransporteur erstmalig im 2. Weltkrieg zum Einsatz. Die deutsche und amerikanische Seite setzen allerdings nur eine verschwindend geringe Anzahl von Hubschraubern im Allgemeinen und im Zusammenhang mit Waffentransporten ein.

2. Weltkrieg Waffen - See -

Zum Transport der Waffen zur See wurde eine Vielzahl von Schifftypen eingesetzt. Eine mögliche Unterteilung zeigt die nachfolgende Auflistung:

  • Linienschiffe (Waffen-/Soldatentransport)

  • Schlachtschiffe (Waffen-/Soldatentransport)

  • Zerstörer (Waffentransport)

  • Flugzeugträger (Waffen-/Soldatentransport)

  • Minensuchboote (Soldatentransport)

  • Schnellboote (Waffen-/Soldatentransport)

  • U-Boote (Waffentransport)

Waffen aller Art, sei es Munition, Gewehr, Maschinenpistolen oder Geschütze, Raketen und Bomben wurden transportiert.

 

2-weltkrieg-waffen-daten

 

Zu Beginn des 2. Weltkrieges 1939 war die deutsche Marine für einen Seekrieg waffentechnisch nicht ausreichend ausgerüstet.

Im anschließenden Weltkriegs-Verlauf verlagerte sich der Schwerpunkt der Kampfhandlungen zu See auf den U-Boot-Krieg. Der deutsche U-Boot-Typ 21, ausgerüstet mit damaliger Standard-Technologie , kann als Urmodell aller gängigen U-Boote angesehen werden.

Abschließend kann gesagt werden, dass die Waffentechnologie rasche Fortschritte vor und während des 2. Weltkrieges machte. Die Entwicklung der Waffen bzw. die Schaffung der notwendigen Voraussetzungen für die Waffenproduktion führte zu Technologiesprüngen, die noch heute Ihre Auswirkungen zeigen.

 

Mal was anderes lesen: www.schiller-friedrich.info/die_buergschaft_schiller.html


 

 

Startseite:

2. Weltkrieg Daten

Daten (mit Buchempfehlung):

+ = neu oder gerade überarbeitet

Länder:

Neueste Artikel:

Fakten:

Spezielle Themen:

Datenschutz

Impressum

 

 

Links: